Mittwoch, 31. Oktober 2018

System GI: Kaufsignal

Stand des Gebert Indikators auf Monatsschlusskursbasis zum 01.11.2018

Inflation unter Vorjahr? nein / 0
November-April? ja /  1
Euro-Zins zuletzt gesenkt? ja / 1
€/$ unter Vorjahr? ja / 1
Summe: 3

Wie schon letzte Woche vermutet, dreht nun der Gebert Indikator auf "Kaufen".

Hier im Blog habe ich schon mal erwähnt, dass der Gebert Indikator als Orientierungshilfe für unsere Aktienkäufe dient. Wir verwenden ihn schon lange. Aber Aktien kaufen ohne Plan und ohne Strategie ist glatter Selbstmord. Daher haben wir in den letzten 10 Jahren klare Regeln herausgearbeitet, die ich nicht vorenthalten möchte. Die Regeln sind genau so einfach wie der Indikator selbst.

Markt-Voraussetzungen zum Kauf von Aktien
  1. Der Gebert Indikator steht auf "kaufen", also hat 3 oder 4 Punkte, oder ein Kaufsignal ist absehbar.
  2. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Gebert Indikator in den  nächsten 6 Monaten ein Verkaufssignal generiert, ist gering. Wir haben ja die Vergleichswerte für die nächsten 12 Monate und können einfach in unsere "Glaskugel" schauen, um die Wahrscheinlichkeit abzuschätzen.
  3. Der DAX  befindet sich im Korrekturmodus und hat von seinem letzten Hoch mindestens 15% verloren
Wenn die o.g  Voraussetzungen erfüllt sind,  kommen wir zur Auswahl der Kaufkandidaten:
  1. Die Aktie muss ein Dax-, SP500- oder Dow-Jones-Wert sein. Dax-Werte sind uns lieber.
  2. Der Aktienkurs hat seit dem Höchststand mindestens 25% an Wert verloren. Optimal sind Verluste zwischen 30% und 50%. Gründe für die Kursverluste sind unwichtig.
  3. Die Dividendenrendite liegt bei mindestens 3%
  4. In den vergangenen 5 Jahren wurde die Dividende immer erhöht oder zumindest konstant gehalten.
Und wann sollte man kaufen? Erst wenn sich die Panik am Markt breit macht. Ein schöner und zuverlässiger Marktstimmungsindikator  dafür ist der Fear & Greed Index. Wenn sein Wert unter 10 abtaucht (Extreme Fear), ist es meistens ein guter Zeitpunkt für den Aktienkauf.

Letzte Woche habe ich das Kaufsignal im Gebert kommen sehen. Der Fear & Greed Index stand am Freitag (26.10.18) bei 7, ich habe die Chancen genutzt und gleich zwei neue Positionen in mein Langfrist-Depot aufgenommen: BASF (Div. 4,7%) und Bayer (Div. ca. 4%).

Fear & Greed Indexstand am 26.10.2018


Bildquelle: cnn.com

Kauf von BASF
Bildquelle: Consorsbank

Kauf von Bayer
Bildquelle: Consorsbank

Und morgen wird noch der Dax gekauft.

Angaben nach $34 WPHG: Der Autor besitzt Positionen in den erwähnten Wertpapieren.